Songs for understanding – “Trunzbrothers and friends” am 1. August

Songs for understanding

Wenn Reden nicht hilft – vielleicht hilft Singen? Der „Freundeskreis ehemalige Synagoge Heinsheim“ hat das Motto: Erinnerung – Dialog –Kultur. Dialog als Mittel zum gegenseitigen Verständnis, zum Verstehen und zur Verständigung – das wäre im Kleinen wie im Großen schön, denn genau das fehlt auf der kaum noch verstehbaren Welt.

Unter dem Arbeitstitel „Trunz brothers and friends“ haben die Brüder Markus und Peter Trunzer die Idee ausgebrütet, Freunde zu fragen, ob sie einmal in der Synagoge musizieren wollen – und sie wollten! Es wirken mit: Heinz Kübler an der Klarinette – allen Jazzfreunden seit Jahrzehnten ein Begriff. Simone von Racknitz, Schauspielerin und Sängerin, tourt seit 7 Jahren mit großem Erfolg mit „Pop und Poesie in Concert“  von SWR1 durch Baden-Württemberg. Gerhard Knoppek, ein Allroundmusiker an Akkordeon, Gitarre und Klavier, der spätestens seit der Landesgartenschau in der Gegend bekannt ist.

So kommt ein sehr spezieller Abend zustande, mit Lieder und Texten, die es in sich haben. Die „Trunz brothers“ spielen Bass und Gitarre und führen durchs Programm: Songs for understanding – zum Zuhören, Nachdenken, Verstehen – aber auch zum Genießen!

Samstag, 1. August ab 19 Uhr in der Ehemaligen Synagoge Heinsheim.
Eintritt frei, Spenden für die Gebäudesanierung möglich.

Peter und Markus Trunzer

Peter und Markus Trunzer

Heinz Kübler

Heinz Kübler

Simone von Racknitz

Simone von Racknitz